Kunst- und Theatergemeinde Karlsruhe e.V.

Kultur gemeinsam erleben

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Kunst- und Theatergemeinde,
ein besonderes Angebot der KTG für eine Aufführung im Studio:
 
 
„Safe Places“ von Falk Richter
 
Eine offene Gesellschaft, ein gemeinsames Europa, ein freier Welthandel: Was lange Nachkriegsjahre selbstverständlich war, steht plötzlich in Frage. An vielen Stamm- und Familientischen verbinden sich Ängste und Pauschalurteile auf gefährliche Weise. So plaudern zwei befreundete Paare ganz unverblümt darüber, warum Nationalismus wieder salonfähig ist, wir das alles vielleicht doch nicht schaffen, ob wir nach dem Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt unsere Haltung ändern müssen.
In seinem neuesten Text zeigt er so unterhaltsam wie kritisch, dass gesellschaftliche Erschütterungen zu Grundsatzfragen führen: Was ist das für ein Europa, das vor dem Zerfall gerettet werden muss? Wie lässt sich die Zukunft einer gemeinsamen europäischen Identität denken? Welche Werte haben wir gemeinsam, welche wollen wir verteidigen und vor wem? Selbst der Rückzug ins Private ist gefährlich, denn: Kein Dialog ist auch keine Lösung…
REGIE Ronny Jakubaschk BÜHNE & KOSTÜME& Anna Sörensen MUSIK Bastian Bandt DRAMATURGIE Jakob Schumann BESETZUNG: Ute Baggeröhr, Sithembile Menck, Jens Koch, Sascha Tuxhorn
 
Sie haben für Ihre Bestellung folgende Möglichkeiten:
  • Per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • auf unserer Website unter www.kunst-und-theatergemeinde.de
  • per Fax unter 0721-1608732
Wir lösen auch gerne ihre STUDIO-Gutscheine ein
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Geschäftsstelle

 

Die Abenteuer von Tom Sawyer und Huckleberry Fin -

Weihnachtsschauspiel für Kinder

Nach dem Roman von Mark Twain

Sonntag, 19. November 2017, 15 Uhr, Kleines Haus

Samstag, 16. Dezember 2017, 11 Uhr, Kleines Haus   

Die Abenteuer von Tom Sawyer und Huckleberry Finn in der fiktiven Stadt St. Petersburg nahe des Mississippi sind legendär. Der Waisenjunge Tom lebt bei seiner Tante Polly. Er ist vorlaut, rauft viel und schwänzt gern die Schule. Als er zur Strafe den Gartenzaun neu streichen soll,überlistet er die anderen Kinder und sie erledigen nicht nur freiwillig seine Arbeit, sondern bezahlen auch noch dafür. Toms bester Freund Huck hat kein richtiges Zuhause, seine Mutter lebt nicht mehr und der Vater ist ein Trinker, der sich nicht um ihn kümmert. Als Huck und Tom sich eines Nachts auf dem Friedhof umhertreiben, werden sie Zeugen eines Verbrechens …
Mark Twain erzählt die Geschichte von zwei frechen Außenseitern, die durch ihre Furchtlosigkeit und Aufrichtigkeit zu Helden werden, auch wenn es für die Jungen nicht immer leicht ist, sich in der rauen Welt der Erwachsenen zu behaupten. 

Die Regisseurin Swaantje Lena Kleff studierte Theaterwissenschaft und Amerikanistik an der Universität Leipzig und dem Mount Holyoke College, MA, USA. Sie inszenierte die Uraufführung von Was das Nashorn sah, als es auf die andere Seite des Zauns schaute und Der Bärbeiß. Herrlich miese Tage am Deutschen Nationaltheater Weimar sowie Farm der Tiere am Landestheater Linz. Mit Mark Twains zeitlosem Klassiker entführt sie unser junges Publikum in eine Welt voll Spannung, Abenteuer und wahrer Freundschaft. 

REGIE Swaantje Lena Kleff BÜHNE & KOSTÜME Friederike Lettow MUSIK Ludwig Müller DRAMATURGIE Lena Fritschle THEATERPÄDAGOGIK Virginie Bousquet

 

Sie haben für Ihre Bestellung folgende Möglichkeiten:
  • Per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • auf unserer Website unter www.kunst-und-theatergemeinde.de
  • per Fax unter 0721-1608732
 
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Geschäftsstelle