Kunst- und Theatergemeinde Karlsruhe e.V.

Kultur gemeinsam erleben

Samstag, 15.12.2018 11 Uhr
Karlsruhe hat seine Wahl getroffen! Über 500 kleine und große 
Zuschauer*innen haben ihre Vorschläge für das Weihnachtsmärchen der Saison eingereicht. Es zeichnete sich eine klare Favoritin ab, deren Charme nicht nur ein einzelner Prinz, sondern gleich eine ganze Stadt erlegen scheint: Aschenputtel. Die rührende Geschichte um ein tapferes Mädchen mit großem Herzen bezauberte über Buch, Hörspiel, Trickfilm und Fernsehserie hinweg bereits Generationen von Kindern. Von der Stiefmutter gepiesackt, fristet Aschenputtel ein trostloses Dasein. Da lässt eine Nachricht, die Herzen sämtlicher junger Mädchen im Lande höher schlagen – ein Ball wird stattfinden. Doch zu früh gefreut, während der Rest der Familie sich zum großen Fest aufmacht, bleibt unsere Heldin wie stets zu Hause zurück. Indes regt sich zum ersten Mal Widerstand. Das Waisenmädchen beschließt, ihre Zukunft selbst in die Hand zu nehmen und sich nicht länger stiefmütterlich behandeln zu lassen. So wird aus dem Märchen
eine ermutigende Botschaft für die Gegenwart: Steh zu dir, lass dir nicht alles gefallen und gehe deinen Weg.

Mit Zwei im Dunkeln und Schwalbenkönig hat der neue Leiter des JUNGEN STAATSTHEATERS Otto A. Thoß erfolgreich Position bezogen für begeisterndes Theater, das seinen jungen Zuschauer*innen auf Augenhöhe begegnet. Dem Wunschmärchen der Karlsruher Kinder nimmt er sich in einer liebevollen und zugleich frechen Inszenierung persönlich an.

REGIE Otto A. Thoß BÜHNE & KOSTÜME Philip Rubner MUSIK Leif Weitzel DRAMATURGIE Lena Fritschle THEATERPÄDAGOGIK Virginie Bousquet
Bestellungen können Sie direkt an die Geschäftsstelle  
der Kunst- und Theatergemeinde Karlsruhe e.V. richten:
    • Per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    • auf unserer Website unter www.kunst-und-theatergemeinde.de
    • per Fax unter 0721-1608732
    • telefonisch unter 0721-25178
 
 
Der stärkste Mann der Welt
08. Dezember 2018, 19:30 Uhr im Studio
 
 
Joe Atlas ist Der Stärkste Mann der Welt – zumindest in seiner eigenen. Um sich das zu beweisen, nimmt er den Kampf mit seiner gesamten Familie und dem Universum auf. Er kettet sich an die Sonne, um zu verhindern, dass ein neuer Tag beginnt. Denn dieser ist ein ganz besonderer: Artemis, seine Tochter, möchte ausgerechnet seinen Schützling Ricky heiraten, was zugleich hieße, dass Joe sich eingestehen müsste, seine besten Tage hinter sich zu haben. Klaus Cofalka-Adami spielt in der bissigen Komödie von Noah Haidle einen Vater, der nichts loslassen kann.
Karlsruhe hat Noah Haidle in Deutschland bekannt gemacht: Knut Weber verantwortete 2009 die Deutsche Erstaufführung von Mr. Marmalade im KLEINEN HAUS in der Regie von Thomas Krupa. 2012 wurde Haidles erstes Drehbuch, Stand Up Guys, mit Al Pacino und Christopher Walken, verfilmt. Sein Stück Alles muss glänzen, uraufgeführt von Anna Bergmann am Schauspiel
Hannover, wurde von Theater Heute zum besten ausländischen Stück 2015 gewählt. In der Spielzeit 2017/18 war er Hausautor am Nationaltheater Mannheim.

REGIE Christina Paulhofer DRAMATURGIE Marlies Kink
 
Die Karten können Sie per Mail, auf unserer Website unter www.kunst-und-theatergemeinde.de, per Fax oder telefonisch bei der Geschäftsstelle bestellen; wir lösen auch gerne ihre STUDIO-Gutscheine ein.
 
Kunst -und Theatergemeinde Karlsruhe e.V.
Diakonissenstr. 26
76199 Karlsruhe 
Fon   0721  89 35 77 13
Fax   0721  1608732
Mail  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Erleben Sie die Händel-Oper Serse – eine Boulevard-komödie aus den besseren Kreisen – mit den herausragenden Countertenören 
Max Emanuel Cencic und Franco Fagioli. 
Oder bevorzugen Sie Alcina aus der letzten Spielzeit, über die Magierin Alcina, die langweilige Liebhaber einfach in Pflanzen und Tiere verwandelt. An der Seite der 2018 gefeierten Solist*innen David HansenAleksandra Kubas-Kruk und Benedetta Mazzucato präsentieren sich Lauren Fagen, 2018 nominiert für den Musiktheater-Oscar, erstmals als Alcina, Samuel Boden, Karlsruhes unvergessener Septimus der Theodora von 2017, als Oronte, Alica Duport-Percier, jüngster Shootingstar aus Frankreich, als Oberto, und Polens Neuentdeckung Daniel Miroslaw als Melisso.  

 

Wir haben für Sie Karten reserviert: 
Serse 26.02.2019 um 19.00 Uhr 
Alcina 01.03.2019 um 19.00 Uhr 
zum absoluten Knallerpreis von 30,00 € in der 2. und 3. Kategorie
 
Sehens- und hörenswert auch die drei Abendsterne in der Christuskirche am Mühlburger Tor  
 
Abensterne 1 – Alcinas Welt – Szenisches Konzert 
am 17.02.2019 um 20.00 Uhr 
Wer ist Alcina? Skrupellose Zauberin? Domina? Männermörderin? Oder eher zerbrechlich, liebend, sich aus Selbstschutz eine raue Hülle zulegend – die Frau mit gebrochenem Herzen? Gemeinsam mit Stefan Preyer, Walter Singer, beide Kontrabass, und Wolfgang Peer, Akkordeon, entführt Anna Fusek, Flöte, das Publikum auf den Pfaden Händel’scher Musik in die magische Welt.
 
Abendsterne 2 – Lamento 
am 21.02.2019 um 20.00 Uhr
Die italienische Kontraltistin Romina Basso und ihr Ensemble widmen ihr Programm der weiblichen Sensibilität in den Werken der Komponistin Barbara Strozzi und deren Zeitgenoss*innen. Die Palette reicht von Liebe und Sehnsucht über Enttäuschung bis zu Wut und selbstzerstörerischer Verzweiflung.
 
Abendsterne 3 – Drei Genies – Drei Werke 
am 24.02.2019 um 20.00 Uhr 
Als Dozentin der INTERNATIONALEN HÄNDEL-AKADEMIE hat Deborah York ihre Erfahrungen aus einer über 30-jährigen Karriere an der vordersten Front der Alten Musik-Bewegung an den Nachwuchs im Rahmen der HÄNDEL-FESTSPIELE weiter gegeben. Nun präsentiert sich die britische Sopranistin auch dem großen Festspielpublikum.
 
Bei uns können Sie für jede Veranstaltung Karten zum Preis von 16,00 € erwerben. 
 
Und zum Abschluss der Händelfestspiele 2019 … 
Das Kammerkonzert der Händelsolisten am 25.02.2019 um 20.00 Uhr im Kleinen Haus. Karten auch hier zum Preis von 16,00 €.  
 
Sie haben für Ihre Kartenbestellungen folgende Möglichkeiten:  
  • per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • auf unserer Website unter www.kunst-und-theatergemeinde.de
  • per Fax unter 0721-1608732
  • telefonisch unter 0721-25178