Kunst- und Theatergemeinde Karlsruhe e.V.

Kultur gemeinsam erleben

Wettbewerb Goldener Fächer der KTG in der Spielzeit 2017/2018 des Badischen Staatstheaters
In der Spielzeit 2017/2018 vergibt die Kunst- und Theatergemeinde zum 13. Mal den Goldenen Fächer de KTG.
Für den Wettbewerb schlägt das Badische Staatstheater drei Sängerinnen aus dem Ensemble zur Wahl vor.
Die Künstlerinnen werden in Ausgaben des „kulturfoyer“ der KTG in Bild und Text vorgestellt. Im Verlauf der aktuellen Spielzeit
können die Abonnenten und Abonnentinnen der KTG die Künstlerinnen in den Produktionen des Badischen Staatstheaters erleben.
Deshalb werden z.B. im nächsten Kulturfoyer bei den jeweiligen biografischen Notizen jene Werke aufgeführt, in denen die Künstlerinnen
auftreten bzw. schon aufgetreten sind.
Die Vorstellung der Kandidatinnen erfolgt in alphabetischer Reihenfolge.

 

UlIana Alexyuk 
 
Die ukrainische Sopranistin stammt aus Kiew. Sie war von 2009 bis 2011 Mitglied
im Opernstudio des Moskauer Bolschoi-Theaters. Wenig später debütierte sie als
Gilda in Houston/texas in Verdis Rigoletto. Auftritte u.a. an der Pariser Oper und in
New York folgten 2013/14. Beim Glyndebourne-Festival wurde ihre Zerbinetta in
Richard Strauss’ Ariadne auf Naxos mit dem John Christie-Preis ausgezeichnet.
An der Dresdner Semperoper debütierte sie im Rahmen einer Tournee des Bolschoi-
Theaters.
Seit 2014/15 gastierte u. Alexyuk mehrfach am hiesigen Staatstheater und sang u.a. in
La Bohème, Falstaff, I Capuletti et i Montecchi, Der Liebestrank, Semele, Carmen,
Siegfried, La Clemenza di Tito.
2017/18 kommen neu Gounods Roméo et Juliette und Mozarts Lucia Silla hinzu.

 

 

Dilara Bastar

 

Die türkische Mezzosopranistin wurde 1988 in Istanbul geboren. 2002 begann sie
ihr Musikstudium am staatlichen Konservatorium der Universität Istanbul, das sie
an der Mimar Sinan-Universität fortsetzte. erste Opernpartien sang sie 2009 in
Puccinis Gianni Schicchi und 2011 als Cherubino in Die Hochzeit des Figaro.
Sie war Preisträgerin in mehreren Gesangswettbewerben, darunter erste Preis-
trägerin des „Siemens-Gesangswettbewerbs“ in der Türkei, mit dem sie 2012/13
einen Platz im Karlsruher Opernstudio gewann.
Am Staatstheater sang sie u.a. in Die Passagierin, Doctor Atomic, Cosí fan tutte,
I Capuleti e i Montecchi, Fantasio und Semele. 2017/18 singt sie u.a. in Anna Bolena,
Das Rheingold, Götterdämmerung und La clemenza di Tito.

 

 

Katherine Broderick
 
Die Sopranistin ist Gewinnerin des renommierten britischen Kathleen Ferrier
Awards 2007. Ihrer Ausbildung an der Londoner Guildhall School of Music and
Drama folgte ein Studium am National Opera Studio London sowie ein einjähriger
Aufenthalt an der Leipziger Musikhochschule. Katherine Broderick war auf den
Opernbühnen u.a. von Covent Garden London und in Glyndebourne zu hören.
Zukünftige Projekte umfassen Lohengrin in Montpellier, Maxwell Davies’ The Hogboon
mit dem London Symphony Orchestra. Zur Spielzeit 2016/17 wechselte die Sängerin
ins Ensemble des Staatstheaters und sang bislang in Die Walküre,
La clemenza di Tito und Adriana Lecouvreur.